stadtwerke.kundenportal
Schnell und bequem ihre Produkte verwalten

Kundenportal

Haben Sie Fragen, Kritik oder ein Problem, bei dem wir Ihnen helfen können? Wir sind nicht nur in unserem Kundenservice für Sie da, sondern bearbeiten Ihre Anliegen auch online.  Egal ob Zählerstand melden, Anmeldung, Änderungen durchführen oder Abmelden - bei uns problemlos online möglich. Auch für alle Ihre anderen Fragen oder Wünsche können Sie uns auf diesem Wege kontaktieren.

Fragen und Antworten zur Verbrauchsabrechnung

Wie wurde mein Zählerstand zum 31.12. ermittelt?

Zwischen dem 15.11.2019 und 10.01.2020 wurden alle Strom-, Gas-, (Ab-)Wasser- und Fernwärmezähler im Netzgebiet der Stadtwerke Meiningen abgelesen. Da wir für die Erstellung der Jahresverbrauchsabrechnung den Zählerstand zum Stichtag 31.12. benötigen, wurde Ihr Zählerstand auf Basis der stattgefundenen Ablesung rechnerisch ermittelt.

Wann erhalte ich mein Guthaben?

Ihr Guthaben aus der Jahresabrechnung erhalten Sie innerhalb von 14 Tagen.

Sofern wir Ihre Bankverbindung benötigen, finden Sie den Hinweis auf der Rechnung. Bitte schreiben Sie uns hierzu eine E-Mail mit der Angabe Ihrer Bankverbindung und Ihrer Kundennummer an:

kundenservice@stadtwerke-meiningen.de

Bis wann muss ich meine Nachzahlung geleistet haben?

Den genauen Zahlungstermin finden Sie auf Seite 1 der Rechnung. Bitte beachten Sie unsere neue Bankverbindung:

Zahlungsempfänger: Stadtwerke Meiningen GmbH

Volksbank-Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld eG

IBAN: DE02 7906 9165 0101 1622 50

BIC: GENODEF1MLV

Bitte geben Sie bei Überweisungen stets Ihre Kundennummer mit Bindestrich an.

Warum zahle ich 11 und nicht 12 Abschläge im Jahr?

Für das laufende Abrechnungsjahr sind bei den Stadtwerken Meiningen stets 11 Abschlagszahlungen zu leisten – von Februar bis Dezember. Da im Januar die Rechnung erstellt wird, findet hier der Zahlungsausgleich statt. Zu viel gezahltes Geld erhalten Sie zeitnah zurück, zu wenig entrichtete Energiekosten werden durch uns nachgefordert.

Wie wurde meine neue Abschlagshöhe ermittelt?

Um eine möglichst geringe Differenz zwischen Abschlagsbetrag und Jahresrechnung zu haben, berechnet sich der jeweilige Abschlag nach dem Vorjahresverbrauch und den aktuellen Preisen. Aufgrund der Preisanpassung in einigen Tarifen ist es – insbesondere bei hohen Energieverbräuchen – trotz eines Guthabens auf der Jahresrechnung möglich, dass sich Ihr monatlicher Abschlag erhöht.

Die voraussichtlichen jährlichen Verbrauchskosten für Strom, Gas und Wasser werden durch 11 dividiert und ergeben den neuen monatlichen Abschlag. Die ab 01.01.2020 gültigen Preise wurden dabei berücksichtigt.

Was ist unter „zuzüglich bestehende Forderung“ zu verstehen?

Sollten Sie nicht alle angeforderten Abschläge oder Gebühren (Mahn- und Sperrgebühren u.Ä.) beglichen haben, erscheint auf der Rechnung die Position „zuzüglich bestehende Forderung“. Diese Forderung unsererseits Ihnen gegenüber wird bei der Höhe der Nachzahlung bzw. des Guthabens berücksichtigt.

Der Betrag der „angeforderten Abschlägen“ ergibt sich aus dem bisherigen monatlichen Gesamtabschlag mal 11 Monate.

Wie kann ich meine Abschlagszahlung anpassen?

Sollten Sie durch Gerätekauf oder andere Umstände größere Verbrauchssteigerungen erwarten, bitten wir Sie - zur Vermeidung größerer Nachzahlungen in Ihrem eigenen Interesse - um Nachricht, damit wir die Abschlagszahlungen erhöhen können. Einen nachweislich geringeren Verbrauch werden wir ebenfalls angemessen berücksichtigen.

Auf der Rechnung wird der Erdgasverbrauch in Kilowattstunden (kWh) angegeben, auf meinem Zähler steht der Verbrauch aber nur in Kubikmeter (m³). Wie wird das umgerechnet?

Energiegehalt und Volumen des Erdgases können abhängig von Druck und Temperatur variieren. Daher müssen die Kubikmeter durch eine Umrechnungsformel (m³ x Brennwert x Zustandszahl = kWh) in Kilowattstunden umgerechnet werden. Zur besseren Nachvollziehbarkeit finden Sie die Angaben zum Brennwert und die Zustandszahl direkt auf Ihrer Rechnung.

Die Rechnung erscheint mir zu hoch!

Bitte überprüfen Sie zunächstdie Zählerstände auf der Rechnung mit dem jeweiligen tagesaktuellen Stand und vergleichen Sie sofern möglich den Vorjahresverbrauch. Weicht der abgerechnete Zählerstand zum 31.12.2019 deutlich von dem tagesaktuellen Zählerstand ab, informieren Sie uns bitte umgehend, sodass wir ggf. eine Korrekturrechnung in Auftrag geben können.

Nur sofern offensichtliche Fehler vorliegen, berechtigt Sie dies zum Zahlungsaufschub bzw. zur Zahlungsverweigerung.

Hinweis zu Beanstandungen

Wir sind verpflichtet, Beanstandungen von Verbrauchern nach § 111a EnWG innerhalb einer Frist von vier Wochen ab Zugang zu beantworten. Verbraucherbeschwerden sind zu richten an: Stadtwerke Meiningen GmbH, Utendorfer Straße 122, 98617 Meiningen, Tel.:03693/484-300, E-Mail: kundenservice@stadtwerke-meiningen.de. Als Kunde sind Sie berechtigt, die Schlichtungsstelle nach § 111b EnWG anzurufen, wenn das Unternehmen der Verbraucherbeschwerde nicht spätestens nach vier Wochen ab Zugang beim Unternehmen abgeholfen hat. Das Recht der Beteiligten, die Gerichte anzurufen oder ein anderes Verfahren nach dem EnWG zu beantragen, bleibt unberührt. Die Schlichtungsstelle ist erreichbar unter: Schlichtungsstelle Energie e.V., Friedrichstraße 133, 10117 Berlin, Tel.: 030/ 27 57 240 - 0

 

persönlicher Kundenservice

+49 3693 484-300

Onlineservice
z.B. Zählerstandsmeldung, An-, Ab- oder Ummeldung

24-Stunden-Störungsnummer
+49 3693 484-200