Einspeiser
Informationen f√ľr Netzeinspeisungen

Netzanschluss von Erzeugungsanlagen

‚ÄěEinspeisemanagement‚Äú (¬ß 14 EEG 2017)

Im Hinblick auf ¬ß¬ß 14 Abs. 1 i. V. m. 13 Abs. 2 EnWG und gem√§√ü ¬ß¬ß 9 i. V. m. 14 EEG sind Anlagenbetreiber(innen) von EEG-Anlagen und KWKG-Anlagen verpflichtet, ihre Anlagen mit einer installierten Leistung > 100 kW mit technischen Einrichtungen auszustatten, mit denen der Netzbetreiber jederzeit die Einspeiseleistung bei Netz√ľberlastung ferngesteuert reduzieren und die jeweilige Ist-Einspeisung abrufen kann. Die Pflicht zur Installation der Einrichtung zur ferngesteuerten Reduzierung der Einspeiseleistung sowie zur √úbernahme der damit verbundenen Kosten trifft den Anlagenbetreiber.

Zur Anmeldung Ihrer Erzeugungsanlage verwenden Sie bitte nachfolgende Formblätter:

Bilanzkreiszuordnung und Direktvermarktung

Anlagenbetreiber k√∂nnen Strom aus Anlagen, die ausschlie√ülich erneuerbare Energien oder Grubengas einsetzen, nach Ma√ügabe der ¬ß¬ß 20-21a EEG 2017 an Dritte ver√§u√üern. F√ľr die An- und Abmeldung Ihrer Erzeugungsanlage verwenden Sie folgende Formulare der Bundesnetzagentur.

Ergänzende Informationen zur Direktvermarktung

Es gelten ausschlie√ülich die durch die Bundesnetzagentur ab 01.10.2017 festgelegten Vorgaben (BK6-16-200) f√ľr die automatisierte und standardisierte Abwicklung des Netzzuganges von Erzeugungsanlagen zur An-,Ab- und Ummeldung im Rahmen der Direktvermarktung.
Ausschlie√ülich Anlagenbetreiber k√∂nnen f√ľr die Anmeldung von Bilanzkreiswechseln / Erstzuordnung von Neuanlagen / R√ľckzuordnung von Anlagen das folgende Formular nutzen.

persönlicher Kundenservice

+49 3693 484-300

Onlineservice
z.B. Zählerstandsmeldung, An-, Ab- oder Ummeldung

24-Stunden-Störungsnummer
+49 3693 484-200