news.meiningen

Meininger Erdgastankstelle schließt zum 30.09.2021

Aus wirtschaftlichen Gründen stellen die Stadtwerke Meiningen den Betrieb der Erdgastankstelle Ende September ersatzlos ein.

Zum 30. September 2021 stellen die Stadtwerke Meiningen den Betrieb der Erdgastankstelle ersatzlos ein. Die Stilllegung erfolgt aus wirtschaftlichen Gründen: neben dem seit Jahren defizitären Betrieb waren hohe Wartungskosten ausschlaggebend für diese Entscheidung.

„Ein kostendeckender Betrieb der Erdgastankstelle ist seit mehreren Jahre leider nicht möglich. Neben der dauerhaft fehlenden Wirtschaftlichkeit waren die in diesem Jahr anstehenden Wartungskosten von rund 15.000 Euro ausschlaggebend für die Schließung zum 30. September“, erklärt Rolf Hagelstange, Geschäftsführer der Stadtwerke Meiningen.

Konkret belaufen sich die Umsatzverluste in den vergangenen fünf Jahren auf durchschnittlich 17.600 Euro jährlich. Seit 2013 sind Absatz und Umsatz an der Erdgastankstelle stark rückläufig und lagen zum Jahresende 2020 nur noch bei knapp einem Viertel des Niveaus von 2013. Nach detaillierter Erläuterung der Sachlage stimmte der Aufsichtsrat der Stadtwerke Meiningen in seiner Sitzung am 23. März 2021 einstimmig der Stilllegung und dem anschließenden Rückbau der Erdgastankstelle zu.

„Wir als Energieversorger sind der Meinung, dass Erdgas ein effizienter und umweltschonender Energieträger ist – sowohl für die Energiegewinnung als auch für die Mobilität. Daher ist uns diese Entscheidung nicht leicht gefallen.“, so Rolf Hagelstange.

Trotz der unbestrittenen Umweltvorteile hat sich Erdgasmobilität nicht durchgesetzt. Namhafte Fahrzeughersteller haben sich bereits aus der Serienfertigung von Erdgas-Fahrzeugen zurückgezogen beziehungsweise haben diesen Schritt angekündigt. Die bundesweiten Zulassungszahlen von Erdgas-Fahrzeugen verharren auf einem nahezu gleichbleibend geringen Niveau, im Landkreis Schmalkalden-Meiningen sinken sie beständig. Letztes gilt auch für die bundesweite Anzahl der Erdgastankstellen. Die nächstgelegenen CNG-Tankstellen befinden sich in Schmalkalden und Hildburghausen.

Auch die Politik setzt seit geraumer Zeit den Fokus auf Elektromobilität als alternative Antriebsart, unter anderem durch Anschaffungsprämien, steuerliche Vorteile und die Förderung der öffentlichen wie auch privaten Ladeinfrastruktur. Diese Anreize spiegeln sich deutlich in den Zulassungszahlen von Elektro- und Hybridfahrzeugen wider. Auch die Stadtwerke Meiningen werden den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge – im öffentlichen wie auch privaten Sektor – weiter vorantreiben.

persönlicher Kundenservice

+49 3693 484-300

Onlineservice
z.B. Zählerstandsmeldung, An-, Ab- oder Ummeldung

24-Stunden-Störungsnummer
+49 3693 484-200