news.meiningen

Stadtwerke Meiningen starten E-Carsharing am Töpfemarkt

Ab 01.10.2020 ein Smart forfour in der Meininger Innenstadt angemietet werden.

Mobil sein ohne eigenes Fahrzeug, zu günstigen Konditionen und mit einem umweltschonenden Elektrofahrzeug – das bietet das Carsharing der Stadtwerke Meiningen. Für dieses Pilotprojekt kann ab 01.10.2020 ein Smart forfour in der Meininger Innenstadt angemietet werden.

Das neue Angebot richtet sich speziell an Bewohner der Meininger Innenstadt, die auch ohne eigenes Fahrzeug mobil sein möchten. Dafür steht ein Elektrofahrzeug zur Verfügung, das seinen festen Standort in der Tiefgarage Töpfemarkt hat. „Um den Klimaschutz voranzubringen, erweitern wir seit 2011 unseren Fuhrpark um Elektrofahrzeuge, in den Ausbau der öffentlichen Ladesäuleninfrastruktur investieren wir stetig seit 2013. E-Carsharing ist ein entscheidendes Mobilitätskonzept für Gelegenheitsfahrer, das auch die Elektromobilität in Meiningen forcieren soll“, schildert Rolf Hagelstange, Geschäftsführer der Stadtwerke Meiningen. Geladen mit 100% Ökostrom fährt der Smart nahezu klimaneutral. Desto mehr Meininger sich dieses Fahrzeug teilen, umso nachhaltiger wird unsere Mobilität.

Beim Carsharing teilt man sich ein Fahrzeug mit anderen Nutzern, anstatt sich selbst dauerhaft ein Eigenes anzuschaffen. Damit entfallen Anschaffungskosten, Versicherungs-, Wartungs- oder andere Betriebskosten. Mit dem E-Carsharing bieten die Stadtwerke Meiningen eine ökologische Mobilitätslösung, die umweltfreundliche Elektroautos und Strom aus erneuerbaren Energien kombiniert.

Ohne Anmeldegebühr und monatliche Kosten kommt das Carsharing-Angebot der Stadtwerke daher. Nur die Nutzungsdauer und die gefahrenen Kilometer müssen bezahlt werden. Wie viel die Fahrt kosten wird, erfährt man direkt bei der Buchung über eine Smartphone-App. Nach vorheriger Registrierung bei den Stadtwerken Meiningen kann das Elektrofahrzeug in wenigen Schritten über eine App reserviert werden. „Mit der Fleetster-App öffnet man das Fahrzeug, der Schlüssel befindet sich im Handschuhfach. Nachdem der Smart von der Ladesäule getrennt wurde, kann die Fahrt beginnen“, erklärt Carmen Werner, Fachgebietsleiterin technische Dienstleistungen. Längere Fahrten sind dank der entsprechenden Ladekarte problemlos möglich, für die Wochenend-Nutzung gibt es einen rabattierten Tarif.

 „Mit dem E-Carsharing möchten wir auch zeigen, wie unsere Mobilität in Zukunft aussehen wird. Da das Fahrzeug auch nur für wenige Stunden angemietet werden kann, hat jeder die Chance, das Elektrofahren kennenzulernen und vielleicht - oder besser gesagt - hoffentlich für den eigenen Alltag zu entdecken“, wünscht sich Rolf Hagelstange. 

Derzeit steht ein elektrisch betriebener Smart forfour für das Carsharing zur Nutzung zur Verfügung. Er bietet Platz für vier Personen, ist komfortabel ausgestattet und hat eine Reichweite von circa 120 Kilometern. Bei entsprechender Nachfrage haben die Stadtwerke bereits Erweiterungen für das Carsharing-Angebot im Blick. Neben der Anschaffung eines weiteren Elektro-Fahrzeugs ist beispielsweise ein zweiter Standort am Freizeitzentrum Rohrer Stirn denkbar. Dieser würde den Gästen des Campingplatzes mehr Mobilität während ihres Aufenthalts in Meiningen ermöglichen.

Weitere Informationen zum E-Carsharing der Stadtwerke Meiningen finden Sie unter

https://www.stadtwerke-meiningen.de/strom/e-carsharing 

persönlicher Kundenservice

+49 3693 484-300

Onlineservice
z.B. Zählerstandsmeldung, An-, Ab- oder Ummeldung

24-Stunden-Störungsnummer
+49 3693 484-200