news.meiningen

Ver- und Entsorgungssicherheit stehen im Fokus

Als Dienstleister der Daseinsvorsorge werden die Stadtwerke auch während des derzeitigen Infektionsgeschehens ihrer Verantwortung gerecht.

Die Erfüllung der Ver- und Entsorgungsaufträge hat bei den Stadtwerken Meiningen oberste Priorität. Als Dienstleister der Daseinsvorsorge für Meiningen werden die Stadtwerke auch während des derzeitigen Infektionsgeschehens ihrer besonderen Verantwortung für das Gemeinwohl gerecht. Zu diesem Zwecke gelten konsequente Organisations- und Verhaltensregeln. „Als Betreiber von kritischen Infrastrukturen lassen wir größtmögliche Vorsicht walten, um die Versorgungssicherheit weiterhin und dauerhaft zu gewährleisten“, fasst Thomas Zingel, Bereichsleiter Technik bei den Stadtwerken Meiningen, die momentane Situation zusammen.

Insbesondere gilt es die Versorgung mit Strom, Erdgas, Fernwärme und Wasser sowie die Abwasserentsorgung unter den derzeitigen Bedingungen fortwährend stabil und möglichst störungsfrei aufrechtzuerhalten.

Die Arbeits- und Pausenzeiten werden gezielt so geregelt, dass die Anzahl der gleichzeitigen Kontakte und der wechselnden Kontakte untereinander auf ein Mindestmaß reduziert werden. Tätigkeiten der Monteure, bei denen aufgrund von Arbeitsschutzstandards der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, erfolgen ausschließlich unter Verwendung eines Mund-Nasen-Schutzes.

Besonders strikte Organisations- und Verhaltensregeln gelten für die Netzleitstelle, die stets rund um die Uhr erreichbar ist. Auch im Falle einer Havarie oder gar Versorgungsunterbrechung ist sichergestellt, dass die Monteure auch während der ab Mittwoch geltenden nächtlichen Ausgangssperre die Ursachenbehebung durchführen können.

Die turnusmäßige Ablesung aller Zähler, die am 16. November unter Einhaltung strenger Hygieneregeln begann, ist nahezu abgeschlossen. Aufgrund des derzeitigen Infektionsgeschehens werden Zählwerke, die sich in Einfamilienhäusern oder direkt in Wohnungen befinden, nicht mehr persönlich abgelesen. Diese Haushalte erhalten eine blaue Karte mit Bitte um Selbstablesung. Hinweise zur Zählerablesung haben wir hier veröffentlicht.

Kundenzentrum ab sofort geschlossen, Kassenautomat weiterhin zugänglich

Bis mindestens 10. Januar finden im Kundenzentrum und im technischen Bereich in der Utendorfer Straße keine persönlichen Beratungen statt. Die Mitarbeiterinnen des Kundenservices sind telefonisch, per Post, per E-Mail an kundenservice@stadtwerke-meiningen.de und über das Kundenportal unter www.stadtwerke-meiningen.de/kundenportal  erreichbar.

Da sich die Mitarbeiter der Verwaltung verstärkt im Homeoffice befinden, sind Wartezeiten bei der telefonischen Kontaktaufnahme nicht auszuschließen. Hier besteht die Möglichkeit per E-Mail das Anliegen kurz zu schildern und um Rückruf zu bitten.

Der Kassenautomat im Eingangsbereich der Unternehmenszentrale ist weiterhin während der bekannten Öffnungszeiten zugänglich; davon ausgenommen sind jedoch der 24., 25. und 31. Dezember sowie der 1. Januar.

Freizeitzentrum nimmt Gutscheinbestellungen entgegen

Trotz momentaner Schließung des Freizeitzentrums können weiterhin Gutscheine erworben werden. Deren Bestellung kann per E-Mail an meiningerfreizeitzentrum@stadtwerke-meiningen.de und über das Kontaktformular auf der Website  veranlasst werden. Aufgrund der Schließung des Freizeitzentrums ist es jedoch nicht möglich, die Gutscheine telefonisch zu ordern beziehungsweise persönlich abzuholen. Der Versand der Gutscheine erfolgt zeitnah per Post.

Unter Berücksichtigung der Postlaufzeiten in der Vorweihnachtszeit sollte die Bestellung alsbald getätigt werden. Bis 22. Dezember werden Gutscheinbestellungen entgegengenommen und am Folgetag verschickt.

 

Erreichbarkeit der Stadtwerke Meiningen:

Netzleitstelle - rund um die Uhr erreichbar

Tel: 03693 484 – 200

Kundenservice

kundenservice@stadtwerke-meiningen.de   

www.stadtwerke-meiningen.de/kundenportal

Tel: 03693 484 – 300

Technisches Büro

technik@stadtwerke-meiningen.de

Tel: 03693 484 – 500

Geschäftszeiten:

Montag bis Mittwoch von 8:00 bis 15:30 Uhr,

Donnerstag von 8:00 bis 17:30 Uhr sowie

Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr.

persönlicher Kundenservice

+49 3693 484-300

Onlineservice
z.B. Zählerstandsmeldung, An-, Ab- oder Ummeldung

24-Stunden-Störungsnummer
+49 3693 484-200